Azurkind e. V. spendet 1.000 Euro an Kinderparadies „Mahagedara“

28.1.14 - Kinderyoga hilft Kindern – bei Azurkind nicht nur den praktizierenden, sondern auch den Kindern in den Hilfseinrichtungen, für die sich der gemeinnützige Verein engagiert. 1.000 Euro kamen kürzlich dem Kinderdorf Mahagedara in Zentral Sri Lanka zugute. Davon wurden zwei neue Laptops gekauft, die in der Schule des Kinderdorfs zum Einsatz kommen.

Das „Mahagedara“ (www.littlesmile.de) wurde 1999 vom bayerischen Fernsehjournalisten Michael Kreitmeir aus überwiegend eigenen Mitteln aufgebaut. Nachdem er 1997 bei einer Sri Lanka-Reise Zeuge einer schweren Kindesmisshandlung werden musste, ließ er sein etabliertes Leben in Deutschland hinter sich und bietet bedürftigen Kindern seitdem ein Zuhause und eine Zukunft: „Wir möchten unsere Kinder mit weit mehr versorgen als dem Allernötigsten. Wir versuchen, ihnen ein sinnvolles und erfolgreiches Leben zu ermöglichen, indem sie bei uns Schul- und Berufsausbildung erhalten. Darüber hinaus lernen sie, Unterschiede zu akzeptieren und Konflikte friedlich zu lösen – essentiell in einem vom Bürgerkrieg geplagten Land wie Sri Lanka“.

„Wir freuen uns sehr über die finanzielle Unterstützung von Azurkind“, so Michael Kreitmeir weiter. „Computerkenntnisse sind auch in Sri Lanka unumgänglich, um auf dem Arbeitsmarkt eine Chance zu haben.“

Azurkind liegt die Zukunft vom Mahagedara sehr am Herzen: „Das Mahagedara ist ein magischer Ort, der Kinderhilfe, Naturschutz und ein harmonisches Miteinander einzigartig miteinander kombiniert. Mittelfristig wird es Michael Kreitmeir und seinen Mitarbeitern sicher gelingen, von Spenden völlig unabhängig zu werden, doch bis dahin ist finanzielle Unterstützung notwendig und willkommen“, so Azurkind-Gründerin Ute Albrecht-Mayr.